Walter-Höllerer-Realschule Sulzbach-Rosenberg Hallen-Landkreismeister 2015

Lea Bayer siebenmal erfolgreich

Vilseck. (khg) Bei der Hallen-Fußball-Landkreismeisterschaft der Mädchen (5.- 10. Klassen) in der Dreifachsporthalle „Am Schnellweiher“ in Vilseck belegte die von Studienrätin Heike Temmel betreute Mannschaft der Walter-Höllerer-Realschule Sulzbach-Rosenberg Platz 1 und wurde somit Landkreismeister 2015. Als beste Mittelschul-Mannschaft erwies sich das von Lehrerin Astrid Nußstein und Lehrer Wolfgang Schmidt gecoachte Team der Mittelschule Hahnbach.

Unter der Turnierleitung der Pensionisten Klaus-Dieter Seibold, Konrad Köppl und Hans Grimm sahen die zahlreichen Zuschauer 10 äußerst spannende und interessante Spiele, die von den Schiedsrichtern Helmut Lippert und Werner Kohl (beide 1. FC Schlicht) fehlerlos geleitet wurden.

Nach dem Modus „jeder gegen jeden“ ergaben sich folgende Platzierungen: 1. Walter-Höllerer-Realschule 10 Punkte (15:0 Tore), 2. Hahnbach 8 (6:1), 3. Vilseck 7 (12:8), 4. Mittelschule Auerbach 3 (6:11) und 5. Ursensollen 0 (0:19).

 

Karl Heinz Grollmisch, der als Mädchen-Fußballobmann im Auftrag des Arbeitskreises „Sport in Schule und Verein“ diese Hallen-Landkreismeisterschaft organisierte, nahm zusammen mit Hans-Jürgen Baumer (Privatkundenberater und stellvertretender Leiter der Sparkasse Vilseck) und Rektor Franz Dirmeier (Grund- und Mittelschule Vilseck) die Siegerehrung vor.

Jeder Mannschaft wurde eine Urkunde überreicht. Zudem erhielten die Spielerinnen des Landkreismeisters und des Mittelschul-Landkreismeisters die heißbegehrten weißen Sieger-T-Shirts der Sparkasse Amberg-Sulzbach mit der Aufschrift „1. Sieger“. Die Mädchen der Mittelschule Vilseck durften die gelben und weißen T-Shirts der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit dem Aufdruck „rauchfrei!“ in Empfang nehmen, da auch in diesem Jahr alle Hallenturniere des Arbeitskreises „Sport in Schule und Verein“ im Rahmen der Aktion „DFB-Doppelpass 2020: Schule und Verein: ein starkes Team!“ unter dem Motto „Kinder stark machen!“ durchgeführt werden.

Außerdem bekam jede Spielerin je nach Platzierung eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille (Platz 3, 4 und 5), die vom Sportreferenten an der Regierung der Oberpfalz, Herrn Walter Ehrhardt, zur Verfügung gestellt wurden.

Beste Torhüterin war Katrin Wießner (Auerbach), als beste Torschützinnen wussten Lea Bayer (7 Tore/Walter-Höllerer), Marie Wild (6 Tore/Vilseck), Jana Rittner (5 Tore/Vilseck), Hanna Högl (4 Tore/Walter-Höllerer) und Sandra Herzog (4 Tore/Walter-Höllerer) zu überzeugen.

Bild: Die Mannschaften der Hallen-Fußball-Landkreismeisterschaft der Mädchen der 5. bis 10. Klassen gemäß den Platzierungen von links: 1. Walter-Höller-Realschule, 3. Vilseck, 2. Hahnbach, 4. MS Auerbach und 5. Ursensollen mit Studienrätin Heike Temmel (vorne, 3. von links), Wolfgang Schmidt (2. Reihe Mitte), Astrid Nußstein (3. Reihe Mitte) und 2. Reihe von rechts: Helmut Lippert, Lehrerin Olga Grenz (Ursensollen), Konrad Köppl und Hans Grimm sowie 3. Reihe von rechts: Karl Heinz Grollmisch, Klaus-Dieter Seibold, Werner Kohl, Hans-Jürgen Baumer, Rektor Franz Dirmeier und Lehrerin Birgit Hund (MS Auerbach).

 

                                                                      Bild: khg