Beste Realschule der Oberpfalz

Mädchen II der Walter-Höllerer-Schule belegen dritten Platz beim Bezirksfinale

Sulzbach-Rosenberg. (lhc) Einen tollen Erfolg erzielten die Sulzbacher Realschülerinnen der Jahrgänge 1994 und jünger beim Bezirksfinale im Volleyball. Dabei durften sich die Schülerinnen um Betreuerin Doris Braun nach der Absage der Realschule Furth im Wald in eigener Halle am Augustinus-Gymnasium Weiden und dem Gymnasium Neutraubling messen. Gespielt wurde im Modus "Jeder gegen Jeden".

 

Die erfolgreichen Sportlerinnen mit Studienrätin
Die erfolgreichen Sportlerinnen mit Studienrätin Doris Braun: Von links Kathrin Kiesel, Sophie Sellner (10a), Sabrina Meister, Leonie Roth (10c), Ramona Bäumler, Janina Dirler, vorne Julia Schmidl (9d), Jessica Lamm (8e), Nicole Bäumler (7d). Bild: lhc

Den Auftakt bildeten die beiden Gastmannschaften aus Weiden und Neutraubling. Die gut aufeinander eingespielte Neutraublinger (Vereins-)Mannschaft gewann hierbei relativ deutlich mit 2:0.

Nach dem souveränen Neutraublinger Sieg war klar, dass es im ersten Spiel für die Sulzbacher Gastgeberinnen nicht leicht werden würde.

Nach einer sehr unruhigen Anfangsphase fanden die Mädchen um Mannschaftsführerin Leonie Roth dann doch in ihr Spiel und konnten mit schönen Spielzügen kontern. Dennoch war der 2:0-Sieg der Neutraublinger und damit deren Bezirksmeistertitel nicht aufzuhalten.

In der letzten Begegnung ging es für die Sulzbach-Rosenberger um die Verteidigung ihres Vizetitels. Teamgeist, eine solide Angriffsleistung der Bäumler-Schwestern und vor allem die druckvollen Aufschläge von Jessica Lamm brachten die Weidener im ersten Satz stark in Bedrängnis.

Sie bescherten den Herzogstädterinnen noch kurz vor Satzende die Führung, welche sie aber letzten Endes mit dem Endstand von 25:27 wieder abgeben mussten. Im zweiten Satz brachte gleich zu Beginn eine ungebrochene Aufschlagserie den Gymnasiastinnen eine deutliche Führung ein, die sie bis zum Satzende nicht mehr abgaben. Somit konnten die Sulzbacher Spielerinnen ihren Vize-Titel leider nicht verteidigen, feierten aber dennoch ihren dritten Platz im Vergleich zu den beiden führenden Gymnasien als "Beste Realschule der Oberpfalz".